Jan Frodeno – Neue Weltbestzeit auf der Triathlon Langdistanz

Jan Frodeno

Neue Weltbestzeit auf der Triathlon Langdistanz

Neue Weltbestzeit auf der Triathlon Langdistanz

Zum 15 Jährigen Jubiläum der DATEV Challenge Roth bricht Jan Frodeno die Weltbestzeit. Nach 3,8km Schwimmen, 180km Radfahren und 42,195km Laufen hat Jan Frodeno die Bestzeit mit 7:35:39 um fast 6 Minuten unterboten.

Das im Vorfeld erklärte Ziel von Jan Frodeno war nicht nur der Sieg bei der legendären Challenge Roth, sondern auch die Weltbestzeit zu unterbieten. Akribische Arbeit im Vorfeld an der körperlichen Leistungsfähigkeit und am Material waren für diese Mission unentbehrlich. Der Olympiasieger von 2008, damals noch über die Kurzdistanz, legte alles auf eine Karte und führte von Anfang an. Nach 3,8km Schwimmen im Main-Donau Kanal stieg der Weltmeister als Führender auf das Zeitfahrrad.

Mit dem ergonomischen Cockpit von Ergon legte Frodeno die 180km in 4:08:07 Stunden zurück, das entspricht einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 43,5 km/h. Auf der 42,2km Kilometer Laufstrecke war es ein stetiges Auf und Ab für Frodeno. Schlussendlich überwogen die guten Phasen und Frodeno erfüllte seine selbsterklärte Mission #Project740 mit Bravour. 7:35:39.

Video abspielen

Das speziell angefertigte Ergon Cockpit.

Die Ergon CRT3 Cockpit Lösung

Alle Kontaktpunkte des Athleten zum Cockpit wurden von unseren Ergonomie Experten ergonomisch überdacht und neu entwickelt: Die neuen Extension-Griffe bieten durch ihre Materialeigenschaft spürbar mehr Halt. Bei den Arm Pads sorgt orthopädischer EVA-Schaum für perfekte Dämpfungseigenschaften und eine druckfreie Positionierung der Arme in der Aero-Sitzposition. Perfekter Grip dank textilartiger Oberflächengestaltung und integriertem Belüftungskanal. Die gleichen herausragenden Eigenschaften, mehr Grip, mehr Dämpfung und bessere Kontrolle treffen auf die Base Bar Grips zu. Insgesamt das mit Abstand fortschrittlichste Cockpit im Fahrradbereich.