SR Women

Es geht auch ohne Druck

SR Women Series

Perfekte Rennradsattel‍-‍Ergonomie für Frauen

Der beste Frauen‍-‍Rennradsattel sollte es sein. Nicht mehr und nicht weniger. Der Auftrag des Canyon//SRAM Racing‍-‍Profiteams an uns war ambitioniert. Das Ergon‍-‍Entwicklungsteam nahm diese Herausforderung gern an – und hat geliefert.

Unser Name ist Programm. Ergonomie ist unsere Philosophie, unser Anspruch und unsere Motivation. Genau deshalb kam im Dezember 2015 das Canyon//SRAM Racing‍-‍Team mit der dreifachen Weltmeisterin Pauline Ferrand‍-‍Prévot auf Ergon zu. Der Wunsch: Ein Rennradsattel speziell für die weibliche Anatomie. Das Ziel: Ideale Druckverteilung, komplett schmerzfreies Fahren, maximaler Komfort, 100‍-‍prozentige Renntauglichkeit.

Im ersten Jahr stand uns das komplette Canyon//SRAM Racing‍-‍Team mit einigen der schnellsten Frauen der Welt als Entwicklungspartner zur Seite. Da sich der weibliche Körper auch bei den Voraussetzungen für den Radsport maßgeblich vom männlichen unterscheidet, war diese intensive Zusammenarbeit mit Weltklassefahrerinnen für uns enorm wichtig.

Im Wintertrainingslager auf Mallorca wurden zunächst so viele Daten wie möglich gesammelt. Unsere Ergonomie‍-‍Spezialistin Janina Haas führte dazu bei den Teammitgliedern zahlreiche Druckmessungen auf den bisher verwendeten Sätteln verschiedener Hersteller durch. Daraus resultierten erste Shapes und CAD‍-‍Entwürfe. Diese wurden von den Profis und weiteren Testfahrerinnen wieder und wieder getestet und von den Ergon‍-‍Spezialisten fortlaufend verbessert – bis im Jahr darauf die ersten fundierten Prototypen für einen Rennrad‍-‍Frauensattel entstanden.

Durch stetiges Feedback unserer Profi-Frauen und der Testprobanden war lediglich noch minimales Feintuning notwendig. Im Dezember 2017 bestätigten abschließende Tests und Druckmessungen das Entlastungskonzept hundertprozentig. Die dreifache Weltmeisterin Pauline Ferrand-Prévot schwört auf den Sattel und diese Eigenschaften, weil es ihr endlich möglich ist, komplett schmerzfrei zu fahren – oberste Prämisse für den Erfolg auch bei noch so langen Etappen oder Rennen.

Aber was genau macht den SR Women so einzigartig? Zum einen zeichnet sich der Sattel im Vergleich zu den Produkten anderer Hersteller durch eine breitere Sattelnase aus und ist insgesamt kürzer. Zum anderen finden die eingearbeiteten Entlastungs-Inlays nicht – wie bei herkömmlichen Sätteln – nur im Sitzbereich Platz, sondern auch im Genitalbereich, was eine enorme Entlastung darstellt. Und bei der Pro-Variante des SR Women gehen wir mit völlig neuartigen Inlays aus OrthoCell® sogar noch einen Schritt weiter. Die besonderen Materialeigenschaften garantieren beste Druckverteilung, geringeres Gewicht und höhere Lebensdauer als bei der Gel-Variante.

  • Höhere Flexibilität
  • Tief liegende Schambeinfuge
  • Typische Druckverteilung eines weiblichen Beckens in vorgeneigter Position

Hintergrund der intensiven Entwicklung: Frauen haben eine tiefere Schambeinfuge als Männer, der Winkel der Schambeine zueinander ist weiter, das Becken ist beweglicher und kippt häufig stärker nach vorn, was zu höherem Druck im Genitalbereich führt. Aus diesen Gründen haben Frauen mit herkömmlichen Rennradsätteln häufig Beschwerden. Der SR Women von Ergon hingegen ist optimal auf die weibliche Anatomie in rennradtypischer, vorgebeugter Sitzposition abgestimmt - auch durch die Entlastungsöffnung im Genitalbereich und die Rampe am Gesäß. Erste Rennerfolge des Canyon//SRAM Racing Teams zum Auftakt des Jahres und die Statements der Fahrerinnen haben das bereits nachdrücklich bestätigt.

Erste Erfolge und Statements des Canyon//SRAM Racing Teams in 2018 geben uns recht – so holte zB. Kasia Niewiadoma dank guter Teamleistung die Silbermedaille bei der UCI Saisoneröffnung in Siena, Italien, genauso wie eine Woche zuvor Teamkollegin Alexis Ryan beim Halbklassiker Omloop het Nieuwsblad in Ostflandern und gestern erneut beim Ronde van Drenthe in Hoogeveen, Niederlande.

Pauline bekräftigte auch im Interview nochmal, welche Vorteile der Sattel im professionellen Saisoneinsatz bedeutet und welche Leistungsoptimierung der Fahrerinnen der Sattel „sukzessive“ ermöglicht.
Für Alexis könnte der Start in die Saison gar nicht besser laufen. Auch sie zeigte sich zuletzt beim abschließenden Pressure Mapping ihre Begeisterung und in wie weit sie von der Sattelentwicklung des SR Women profitiert.
Ein Highlight des Canyon//SRAM-Teambikes: SR Pro Women

Ergon verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.