ST Core Prime

Die ergonomische Sattelrevolution

ST Core Prime

Der beste Sattel ist der, den man nicht spürt. Ergon sagt Sitzproblemen ade: Der ST Core Prime vereint Ergonomie, Druckentlastung und Bewegungsunterstützung für Tourenradfahrer auf völlig neue Art und Weise.

Der erste Sattel mit Ergonomischem Kern

Mit der „TwinShell-Technologie“, einem bahnbrechenden Konstruktionsprinzip, hat das Ergon-Forschungsteam den seit 1960 praktisch unveränderten Aufbau des Fahrradsattels auf ein neues Level gehoben. Resultat ist ein beweglicher Sattel mit ergonomischem Kern: Beim ST Core Prime arbeiten zwei Schalen isoliert voneinander in einer Sandwich-Konstruktion, dazwischen liegt schwimmend gelagert als Dämpfer ein von BASF entwickelter Hochleistungs-Schaumstoff. Durch diese Entkopplung der Sitz- von der Tragschale folgt der Sattel den natürlichen Tretbewegungen in allen Richtungen. Die Vorteile: Entlastung der Sitzknochen und Genitalien, ausgezeichnete Vibrationsdämpfung, effiziente Tret-Ergonomie und Schonung des Rückens.

  ST Core Prime von der Unterseite
ST Core Prime von hinten

Gleich im ersten Vergleichstest in einer der größten Fachzeitschriften für Touren-Radfahrer hat unsere Innovation direkt den Testsieg errungen: Das Magazin „aktivRadfahren“ gab dem ST Core Prime in der Ausgabe 3/2018 die Bestnote „Sehr gut“ und lobte ihn als „genialen Innovator“. Im Fazit des aufwendigen Vergleichs von 13 Trekking-Sätteln in Praxis und Labor heißt es: Der spezielle Aufbau samt BASF-Infinergy-Material ist pfiffig und innovativ. In der Praxis fährt sich der Ergon genial… Neuentwicklung, erster Test, Sieg. Respekt!

Logo aktiv-rad-fahren-2018-03

„Fazit: Der spezielle Aufbau samt BASF Infinergy-Material ist pfiffig und innovativ. In der Praxis fährt sich der Ergon genial, eignet sich für kurze wie mittlere Strecken perfekt. Neuentwicklung, erster Test, Sieg. Respekt!“

– Sebastian Böhm, Redakteur aktiv Radfahren

Was genau unterscheidet aber den Ergon ST Core Prime von anderen Sätteln? Beim konventionellen Grundaufbau (Gestell/Sattelschale/Sitzpolster/Bezug) übernimmt die Sattelschale eine Doppelfunktion: Sie trägt die Last des Fahrers und ist gleichzeitig Sitzschale als Unterkonstruktion für das Sitzpolster. Sie muss somit immer sehr steif sein, was den Komfort erheblich begrenzt – auch dann, wenn zusätzliche Dämpfungselemente eingesetzt werden.

Der ST Core Prime Sattel in seiner einzelnen Komponenten ST Core Prime
Schaubild der Sattelaufbau des ST Core Prime Konventioneller Sattelaufbau

Genau hier haben die Ergon-Entwickler angesetzt. Die untere, sehr steife Tragschale dient der Lastaufnahme, während auf der oberen, flexiblen Sitzschale das Polster liegt. Die entscheidende Rolle bei diesem schwimmend gelagerten Zweischalen-System spielt der elastisch dämpfende ergonomische Kern, der Ergon Core. Er isoliert die Stöße der Fahrbahn-Unebenheiten, filtert Vibrationen vom direkten Sitzbereich und unterstützt die natürlichen Beckenbewegungen.

Das innovative Material von BASF setzt mit Tausenden leichter und hochelastischer Schaumstoffpartikel neue Maßstäbe bei Dämpfung und Federung. Die hohe Elastizität gleicht Fahrbahnschläge auf den Sitzbereich optimal aus. Sobald der Druckimpuls nachlässt, kehrt der Sattelkern blitzschnell in seine alte Form zurück – und bleibt auch bei Dauerbelastung maximal haltbar bei minimalem Materialgewicht. Dieser E-TPU-Schaum wird auch von führenden Herstellern von Sicherheits- und Laufschuhen bereits mit großem Erfolg eingesetzt.

Die ST-Core-Sättel sind für die Sitzpositionen auf Touren-, Reise- und E-Bikes entwickelt worden. Alle Modelle gibt es als spezifische Männer- und Frauensättel. Die anatomisch angepasste Sitzfläche wurde in aufwendigen Studien und Feldtests für Männer und Frauen immer weiter optimiert. Auch dank des großflächigen Entlastungskanals wird Taubheitsgefühlen und Sitzbeschwerden effektiv vorgebeugt.

Frauenspezifischer Sattelbau Frauen spezifisch
Männerspezifischer Sattelbau Männer spezifisch

Maximaler Komfort für Frauen und für Männer

Besonders im Sitzbereich unterscheiden sich Frauen und Männer anatomisch am stärksten. Hier entstehen oft und schnell Druckspitzen, die zu Taubheit und Beschwerden führen. Ergon hat die Entlastungsoberflächen nach neuesten Erkenntnissen umgesetzt und ausgiebig getestet. Das Ergebnis sind zwei verschiedene Formen und Entlastungsöffnungen – maximaler Fahrkomfort für Frauen und für Männer.

„Die Idee für das Konstruktionsprinzip mit der TwinShell-Technologie und dem ergonomischen Kern bestand schon länger. Doch zunächst haben wir kein geeignetes Material am Markt gefunden, um dieses Projekt zu verwirklichen. Jetzt hat Infinergy® von BASF unsere Erwartungen noch übertroffen. Ich bin mir daher absolut sicher, dass Ergon mit dem ST Core Prime für Furore in der Fahrradindustrie sorgen wird.“

— Franc Arnold, CEO

Mehr erfahren