Aus Topeak-Ergon wird Canyon Topeak!

Aus Topeak-Ergon wird Canyon Topeak! Ergon wird das Team weiterhin als Premiumpartner ausrüsten.

Fünf Weltmeistertitel, dreimal Europameister, Bronze bei den Olympischen Spielen, Cape Epic-Sieger, vier Leadville Trail 100-Siege, dazu zig nationale Meistertitel, Bestzeiten und Streckenrekorde, das Topeak-Ergon Racing Team hat uns 12 Jahre lang viel Freude bereitet und genügend Gründe geliefert, stolz zu sein. Jetzt übernimmt unser langjähriger Bike-Partner Canyon das Management und Hauptsponsoring, Ergon wird das Team weiterhin als Premiumpartner ausrüsten.

Als Ergon-Gründer und Geschäftsführer Franc Arnold 2005 die amtierende russische Meisterin im Cross-Country, Irina Kalentieva, nach Koblenz holte und damit das Topeak-Ergon Racing Team gründete, konnte keiner ahnen, dass daraus eines der besten XC Mountainbike-/Marathon-Teams der Welt entstehen sollte.

2007 kam Wolfram Kurschat mit an Bord und gleich in seiner ersten Saison setzte das Team mit Irinas Welt- und Wolframs Deutschem Meister-Titel einen eindrucksvollen Akzent. Über 12 Jahre spielte das Topeak-Ergon Racing Team, sowohl im Cross-Country-Worldcup als auch im MTB-Marathon eine entscheidende Rolle.

Dazu gesellten sich im Laufe der Jahre noch weitere hochkarätige Fahrer und Fahrerinnen wie Sally Bigham, Robert Mennen, Kristan Hynek, Jeremiah Bishop, Erik Kleinhans und allen voran der „Albanator“ Alban Lakata, der noch im letzten Jahr seinen dritten Marathon-Weltmeistertitel feiern durfte.

Neben den vielen Erfolgen gibt es auch zahlreiche Anekdoten zu berichten. So hatte Robert Mennen im Jahr 2013 beim Cape Epic in Führung liegend einen Crash mit einer Antilope, was ihm einen blitzsauberen Überschlag mit Schlüsselbeinbruch und den anschließenden Epic-Ausstieg bescherte. Aber nur deshalb, um im nächsten Jahr zusammen mit Kristian Hynek nach Südafrika zurückzukehren und das Ding zu gewinnen!

Natürlich hat das Team die Marken Topeak und Ergon bis in die entlegensten Winkel der Erde transportiert. Darüber hinaus sind auch sehr enge Freundschaften, verbunden mit allerhöchster gegenseitiger Wertschätzung, entstanden, verrät Franc Arnold, nicht ohne etwas Wehmut in der Stimme. Ich wünsche allen Athleten viel Glück, Erfolg und vor allem Gesundheit für die Zukunft.

Vielen Dank auch nochmal an die Teammanager, Betreuer, Mechaniker und Physiotherapeuten. Und an alle unsere Sponsoren, ohne deren Support ein derartiger Erfolg über die vielen Jahre nicht möglich gewesen wäre.

Die Team-Übergabe betrifft jedoch nur das Topeak-Ergon Pro-Team, die US-Equipe bleibt wie bisher bestehen.

Mehr Informationen zum Topeak-Ergon Racing Team gibt es unter www.topeak-ergon-racing.com und auf www.ergonbike.com